Regelungen im Verein

Regelung zu Veranstaltungen

Zur Förderung des Vereinslebens können alle Mitglieder der TSG – insbesondere natürlich die Ausbilder – Veranstaltungen für Mitglieder und deren Angehörige organisieren. Veranstaltungen sind beispielsweise Feiern oder Ausfahrten, die sich an alle Mitglieder oder auch nur an bestimmte Gruppen (z.B. Jugendliche und Kinder oder eine spezielle Übungsgruppe) richten können.

Kosten bei Ausbildung

Diese Veranstaltungen dürfen nicht zeitgleich mit offiziellen Veranstaltungen des Vereins stattfinden, um allen Mitgliedern deren Besuch zu ermöglichen. Zur Verbesserung des Informationsflusses im Verein sollte der Vorstand von solchen Veranstaltungen vorab informiert werden. Es gehört zum natürlichen Aufgabenspektrum aller Ausbilder, die von ihnen betreuten Mitglieder zur Teilnahme an offiziellen Vereinsveranstaltungen zu motivieren und so zu einer Stärkung des sozialen Zusammenhalts im Verein beizutragen.

Wurden bei einem TL die Ausbildungskosten zum TL nicht vom Verein übernommen/bezuschusst, so kann dieser folgende Pauschalen für die Aufwandsentschädigung vom Verein erstattet bekommen (inklusive Fahrtkosten).

Die Aufwandsentschädigung beträgt analog zu den geltenden VDST-Richtlinien 13€ pro Tauchgang (jedoch maximal 26€ pro Tag) zuzüglich einer Fahrtkostenerstattung von 0,30€/km. Grundsätzlich wird die Erstattung von Fahrtkosten jedoch auf einen Bereich von 50km begrenzt. Eventuell anfallendes Eintrittsgeld des Tauchlehrers wird ebenfalls erstattet.

Diese Aufwandsentschädigungen gelten nur für Freigewässer-Tauchgänge bzw. äquivalente Tauchgänge in speziellen Tauchhallen (dann mit Tiefen von min. 10m). Sie erstrecken sich auf Übungs- und Prüfungstauchgänge für die regulären Brevets sowie die Sonderbrevets.

Der Tauchschüler zahlt jedoch gemäß unserer Beitragsordnung grundsätzlich nur 20€ für die gesamte Ausbildung zu einem regulären Brevet bzw. 15€ für Sonderbrevets. Der Tauchlehrer lässt sich diesen Betrag vom Tauchschüler geben und verrechnet diesen dann bei seinem Erstattungsantrag. Der Sportwart genehmigt den Erstattungsantrag bevor dieser vom Kassenwart ausgezahlt (überwiesen) wird.

Zusatzregelung: Wurden bei einem TL nur die Ausbildungskosten zum TL2 nicht vom Verein übernommen/bezuschusst, so kann er die Aufwandsentschädigung nur bei einer Zwei- oder Drei-Sterneausbildung geltend machen.

Tauchlehrer, deren Ausbildung vom Verein übernommen oder bezuschusst wurde, können die Fahrtkosten sowie die Eintrittsgelder erstattet bekommen.

Kommentare sind geschlossen.